Panthea Theatre, Verhör
Foto: Hoyoung Im

Trailer by Hoyoung Im

Panthea Theatre, Verhör
Foto: Hoyoung Im
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Hoyoung Im
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Hoyoung Im
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Ronald Spratte
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Ronald Spratte
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Ronald Spratte
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Franziska Richter
Panthea Theatre, Verhör
Foto: Franziska Richter

Verhör ist inspiriert durch die französische Heldin Jeanne d’Arc – ihre Überzeugung, ihren Aufstieg, ihr Scheitern und ihr Ende. Die Kraft dieser Figur, ihr konsequentes Handeln und die Ausstrahlung wirken bis in die heutige Zeit nach.
In einem Zusammenspiel von Pantomime, Physical Theatre, Poesie und Gesang wird von Johannas Weg und die Stationen, die sie durchläuft, erzählt. Es treffen zwei Seiten von Johanna aufeinander. Während eine Seite von ihr am bisherigen Leben festhält, will die andere aufbrechen und für ihre Überzeugung kämpfen. Verhör ist ein Dialog zwischen Zweifel und Mut, Angst und Hoffnung, zwischen der Erfüllung fremder Erwartungen und dem Verwirklichen von eigenen Vorstellungen.

Dauer:
45 min
Regie und Performance:
Katarzyna Wieczerzak und Miriam Flick
Bühne/Kostüm:
Katarzyna Wieczerzak und Miriam Flick
Musik:
Axel Tree, Dana Boulé, Katarzyna Wieczerzak, Monplaisir, Sati Sauri, Yatao
Technical Rider herunterladen
(kommt bald)